Strategic

Communication Management

Forschung & Projekte > Perzeption von Wehrtechnik und Verteidigungsindustrie

Perzeption von Wehrtechnik und Rüstung in der Bundesrepublik Deutschland

 

Fragestellung

Im medial vermittelten öffentlichen Diskurs ist der Themenkomplex Wehrtechnik und Rüstung vor allem dann präsent, wenn es um Ausrüstungsfragen der Bundeswehr, außen- und sicherheitspolitische Debatten oder um Exporte der wehrtechnischen Industrie in Deutschland und ihrer Wettbewerber im Ausland geht. Dieser Diskurs wird stark von den verschiedenen politischen Grundsatzauffassungen der meinungsbildenden Öffentlichkeiten und ihrer Multiplikatoren überformt. Deshalb ist er ein wirkmächtiger Einflussfaktor der Perzeption der Verteidigungswirtschaft in der deutschen Öffentlichkeit.

Obwohl medial vermittelt der Eindruck einer relativ kritischen bis sogar ablehnenden Position gegenüber diesem Themenkomplex erweckt wird, sind die tatsächlichen Grundhaltungen der Bevölkerung in Deutschland gegenüber diesem Themenkomplex und die Faktoren, aus welchen sich diese Haltung speist, weitestgehend unbekannt. Gleiches gilt für die Wahrnehmung, das Image und die Reputation der Verteidigungswirtschaft durch die deutsche Öffentlichkeit im Allgemeinen sowie der verschiedenen, in Bezug auf das Themenfeld besonders relevanten Teilöffentlichkeiten.

Studiendesign

Die Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik e.V. (DWT) fördert dieses Projekt entsprechend ihrer satzungsgemäßen Zwecke. Das Forschungsterrain ist noch weitestgehend unbestritten. Insofern wird im Sinne einer Grundlagenforschung ein breit angelegtes, exploratives Forschungsprogramm absolviert. Eingegangen wird dabei sowohl auf Einstellungen und Wahrnehmungen der Gesamtbevölkerung als auch besonderer Fokusgruppen bzw. gesellschaftlicher Teilbereiche.

Konkret besteht das Forschungsprogramm aus drei Schritten:

  • Durchführung einer Vorstudie zur Eigenwahrnehmung der Unternehmen und Organisationen der Verteidigungswirtschaft in Deutschland: Online-Befragung der Mitgliedsunternehmen der DWT
  • Qualitative Tiefeninterviews mit Probanden unterschiedlicher Soziodemographien zur Wahrnehmung des Themenkomplexes Wehrtechnik und Rüstung
  • Repräsentative Befragung der deutschen Wohnbevölkerung zu ausgewählten Aspekten der Wahrnehmung von Wehrtechnik und Rüstung

 

Die Ergebnisse dieses Forschungsprojektes sollen auf der kommenden Jahrestagung der DWT Anfang des Jahres 2018 vorgestellt und anschließend der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

 

 

 

Team: Franz Beitzinger, Julian Hajduk

 

© 2017 Prof. Dr. Natascha Zowislo-Grünewald / Last modified Fri Mar 10 13:43:34 2017 GMT